BiP Logo

Uta Bauer präsentiert die Ergebnisse der Studie  "Frauen machen Sachsen-Anhalt" auf dem Regionalkongress am 1.11.2012 in Mageburg.
(Foto: Sylvie Weisshäupl)


Open-Space Arbeitsphase des Regionalkongresses.
(Foto: Sylvie Weisshäupl)

Die Ergebnisse des Kongresses werden an Prof. Dr.  Angela Kolb, Ministerin für Justiz und Gleichstellung in 
Sachsen-Anhalt übergeben.
(Foto: Silvie Weisshäupl)
Projektinformation

Studien: "Frauen machen Neue Länder"


Auftraggeber: Der Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer

Auftragnehmer: pme familienservice GmbH / BiP Berlin im Unterauftrag

BearbeiterInnen: Uta Bauer, Susanne Dähner, Julia Jarass, Christiane Pietsch

Bearbeitungszeitraum: 2009 - 2013

Aufgabenstellung:
Ziel ist die Herausarbeitung der besonderen Rolle von Frauen in den Neuen Bundesländern. Unter jährlich wechselnden Themenschwerpunkten (Wirtschaftskrise, Führungspositionen, Gestaltung der ländlichen Räume, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge) wird untersucht, wie Frauen mit aktuellen Herausforderungen und Problemen umgehen und Prozesse des Wandels aktiv gestalten.

Bearbeitungsmethodik:
Die Studien basieren zum einen auf eigenen quantitativen und qualitativen Befragungen (Online-Umfrage und Experten-Interviews) und zum anderen auf der Auswertung und zum Teil Neuinterpretationen aktueller wissenschaftlicher Studien und statistischen Datenmaterials.



Studien der letzten Jahre:
Studie 2013: "Frauen machen Thüringen: Durchstarten in Wissenschaft und Forschung!"
» die Studie 2013 zum Download

2012: "Frauen machen Sachsen-Anhalt: Neue Gründerzeit - zielstrebig, selbstbewusst, ... weiblich!" zum Thema Existenzgründerinnen und Unternehmensnachfolgerinnen in Sachsen-Anhalt
» die Studie 2012 zum Download

2011: "Mehr Raum für starke Frauen!“ zum Thema Frauen in ländlichen Regionen
» die Studie 2011 zum Download

2010: "Das volle Leben! Frauenkarrieren in Ostdeutschland" zum Thema Frauen in Führungspositionen
» die Studie 2010 zum Download

2009: "Frauen in den neuen Bundesländern - gut positioniert in der Bewältigung der Wirtschaftskrise"
» die Studie 2009 zum Download


Weitere Informationen:
der Blog zum Kongress frauen machen neue laender

Presse 2011:
ZEIT online vom 31.10.2011
Sächsische Zeitung vom 31.10.2011
Deutschlandfunk vom 3.11.2011
MDR Figaro: Radiointerview mit Uta Bauer, Autorin der Studie „Frauen machen Neue Länder – Mehr Raum für starke Frauen!“ (27. Oktober 2011)
Radio mephisto 97.6: Radiointerview mit Susanne Dähner, Autorin der Studie „Frauen machen Neue Länder – Mehr Raum für starke Frauen!“ (Oktober 2011)

Presse 2010:

Süddeutsche, Welt, Die Zeit, mdr
nächste Projektinformationzurück zur Projektauswahl