BiP Logo



Projektinformation

Organisation des Symposiums »Indikatorengestütztes Monitoring nachhaltiger
Stadtentwicklung« auf der Weltkonferenz Urban 21 in Berlin / Juli 2000


Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen,
vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn

Auftragnehmer: Büro für integrierte Planung, Berlin

BearbeiterInnen: Uta Bauer, Michael Walther (BiP Berlin)

Bearbeitungszeitraum: 2000

Aufgabenstellung:
Inhaltliche Konzeption und Organisation eines international besetzten Symposiums
zu den Erfahrungen im Einsatz von Indikatoren bei der Steuerung nachhaltiger Stadt-
entwicklungsprozesse.

Bearbeitungsmethodik:
Internetrecherche zum Einsatz von Indikatoren insbesondere im Themenfeld des »Haushälterischen Bodenmanagements« in Europa und Übersee.
Kontaktaufnahme mit potentiellen Referenten, Abstimmung der Vortragsthemen und -inhalte. Auswahl und vertragliche Verpflichtung der PodiumsteilnehmerInnen aus Deutschland (Güstrow, Münster, Heidelberg und Dessau), USA (Seattle), Südafrika (Pretoria) und Großbritannien (Edinburgh). Zusammenfassung der Ergebnisse und Empfehlungen für die Dokumentation der Weltkonferenz.

Ergebnisse:
Den insgesamt rund 200 teilnehmenden Fachleuten bot sich eine konstruktive Werkstatt-
atmosphäre zum Austausch der Erfahrungen mit kommunalen Nachhaltigkeits-Indika-
toren
. Alle Referentinnen und Referenten bestätigten, dass die indikatorengestützte Er-
folgskontrolle in ihren Städten die politische Willensbildung hin zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung unterstützt und gestärkt hat. Deutlich wurden jedoch auch wichtige Rahmenbedingungen. Ein stadtregionaler Kontext ist ebenso unerlässlich wie eine Verknüpfung »nackter« Zahlen mit »guten Praxisbeispielen«. Soziale Indikatoren wurden
insbesondere von Kommunen eingefordert, die erhebliche Strukturumbrüche zu bewäl-
tigen haben. Ein kontinuierlicher Informations- und Wissenstransfer auf internationaler Ebene wurde angeregt.

Weitere Informationen:
Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (Hrsg.) (2000):
URBAN 21, Weltkonferenz zur Zukunft der Städte. Dokumentation
nächste Projektinformationzurück zur Projektauswahl