BiP Logo




Kongress "Barrierefreie Stadtquartiere" am 28. Juni 2011

Anzüge simulieren Barrieren




Projektinformation

Sondergutachen: "Barrierefreie Stadtquartiere"


Auftraggeber: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Auftragnehmer: raum + prozess in Kooperation mit BiP Berlin

BearbeiterInnen: Uta Bauer, Susanne Dähner (BiP Berlin)
Mone Böcker, Sina Rohwling (raum + prozess)

Bearbeitungszeitraum: Mai 2009 - August 2012

Aufgabenstellung:
Aufgabe des Sondergutachtens „Barrierefreie Stadtquartiere“ war es, Barrieren in Stadtquartieren systematisch und umfassend in den Blick zu nehmen. Im Mittelpunkt des Gutachtens stand die Frage nach Lösungsansätzen zur Überwindung von Barrieren und Zugangshemmnissen auf den Handlungsebenen Gebäude (besonders Nichtwohngebäude/Gemeinschaftseinrichtungen), Wohnumfeld/Freiräume und Stadtquartier. Einen Untersuchungsschwerpunkt bildeten dabei neben den baulich-physischen Barrieren insbesondere „mentale“ und soziale Zugangshemmnisse.
Das Gutachten soll kommunalen Akteuren als Handlungsempfehlung dienen und Möglichkeiten aufzeigen, wie die Chancen und Potenziale barrierefreier Stadtquartiere positiv und breit öffentlichkeitswirksam dokumentiert und kommuniziert werden können.

Bearbeitungsmethodik:
- In neun Modellvorhaben des Forschungsfelds IFAS wurden weitergehende Maßnahmen zum Barriereabbau ermittelt und ausgewertet.
- Bundesweit wurden zwanzig Fallstudien recherchiert und dokumentiert und anhand dieser ausgewählten Beispiele innovative und übertragbare Lösungsansätze für barrierefreie Stadtquartiere aufgezeigt und ausgewertet.

Ergebnisse:
Auf Grundlage der Auswertung und Diskussion der recherchierten Fallstudien und Modellvorhaben werden vier Strategiefelder definiert, mit denen ein Abbau von Barrieren auf der Ebene von Stadtquartieren systematisch vorangebracht werden kann:
•    Barrieren lokal identifizieren
•    Quartierskonzepte aufstellen
•    Abbau von Barrieren organisieren
•    Information und Kommunikation
Im Mittelpunkt der Ergebnisse steht ein Kommunikationskonzept, das die breite Betroffenheit durch Barrieren im öffentlichen Raum mit einfachen Botschaften aus dem Munde ganz unterschiedlicher Betroffener darstellt und dabei das breite Spektrum des Barrierethemas systematisch vermittelt.

Weitere Informationen:
Seite des BBSR
Broschüre vom Mai 2012 (pdf ca. 6 MB)
» Die Broschüre in gedruckter Form kann kostenfrei bei BiP Berlin bestellt werden.
Endbericht vom August 2011
Dokumentation der Abschlusstagung am 28.06.2011 im BMVBS, Berlin
Faltblatt Barrierefreie Stadtquartiere

Bauer, Uta; Böcker, Mone (2011): Barrierefreie Stadtquartiere – Ein Zukunftsthema. In: PLANERIN, Heft 02/2011, S. 47 – 49.
nächste Projektinformationzurück zur Projektauswahl